Das Europäische Patentamt konnte 2018 einen weiteren deutlichen Anstieg bei der Anzahl der eingereichten Patentanmeldungen verzeichnen. So wurde ein Anstieg von 4,6 % im Vergleich zum Vorjahr erfasst, was zu einer Zahl an neu eingereichten Anmeldungen von 174.317 führt. Die nachfolgende Grafik gibt eine Übersicht über die Anmeldezahlen der letzten fünf Jahre.

 

EPA-Anmeldezahlen 2018

 

Die Reihenfolge der technischen Gebiete mit den meisten Neuanmeldungen bleibt 2018 unverändert. Den Spitzenplatz belegt daher das technische Gebiet der Medizintechnologie, gefolgt von den Gebieten der digitalen Kommunikation und der Computertechnologie.

Auch im Hinblick auf den Ursprung der Patentanmeldungen zeigt sich die Statistik 2018 im Vergleich zu 2017 wenig verändert. Weiterhin stammt fast die Hälfte der Patentanmeldungen von europäischen Anmeldern, mit Deutschland in führender Rolle. Bei den ausländischen Anmeldern ist die Reihenfolge im Verglich zu 2017 ebenfalls unverändert, so dass auch 2018 die meisten Anmeldungen aus den USA stammen, gefolgt von Japan und der Volksrepublik China. Aufgeschlüsselt nach Unternehmen ergibt sich 2018 allerdings eine Veränderung verglichen mit 2017. So war 2018 der größte Anmelder die Firma Siemens. Die Firma Huawei, die 2017 Rang eins belegen konnte, folgt nun auf Rang zwei. Ebenfalls die Plätze getauscht haben LG und Samsung, wodurch Samsung in 2018 wieder Rang drei belegt. Rang fünf belegt die Firma United Technologies.

 

Quelle: Jahresbericht des EPA 2018