In 2016 bleibt die Zahl der beim Europäischen Patentamt eingereichten Patentanmeldungen unverändert hoch. Im vergangen Jahr wurden gemäß dem aktuellen Jahresbericht 159.353 Patentanmeldungen beim EPA eingereicht. 2015 waren es 160.004 Patentanmeldungen. Die nachfolgende Grafik gibt eine Übersicht über die Anmeldezahlen der letzten fünf Jahre.

 

 

Das technische Gebiet mit den meisten Neuanmeldungen bleibt die Medizintechnologie mit über 12.000 neuen Patentanmeldungen. Dahinter folgt das technische Gebiet der digitalen Kommunikation mit knappen 11.000 neuen Patentanmeldungen. Beide technischen Gebiete mussten allerdings im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 2,1 % bzw. 1,2 % verzeichnen. Auf den Plätzen 3 bis 5 folgen die technischen Gebiete Computertechnologie, elektrische Maschinen sowie Transport. Hierbei verzeichnet das Gebiet der elektrischen Maschinen die größte Wachstumsrate mit 5,1 %.

 

Fast die Hälfte der Patentanmeldungen stammt von europäischen Anmeldern, wobei Deutschland hierbei eine führende Rolle übernimmt. Bei den ausländischen Anmeldern stammen die meisten Anmeldungen aus den USA, gefolgt von Japan und der Volksrepublik China. Aufgeschlüsselt nach Unternehmen war 2016 der größte Anmelder mit über 2.000 neu eingereichten Patentanmeldungen die Firma Philipps. Dahinter folgen die Firmen Huawei, Samsung, LG und United Technologies, jeweils ebenfalls mit über 2.000 Neuanmeldungen.

 

Quelle: Jahresbericht 2016 des EPA